Robot Show
Robot Man Facts

$
  • Mensch oder Maschine
  • starke Bühnenpräsenz
  • professioneller Künstler
  • breites Repertoire
  • Bühnenprogramme
Entertainment

Künstler 07696

Nein, wer da gerade auf einem Sackkarren stehend hereingerollt wird, das ist nicht Hannibal Lector aus dem Thriller “Das Schweigen der Lämmer”; es ist der Künstler, der sich da wie erstarrt abstellen läßt. Doch mit dem Grusel und der Unbeweglichkeit ist es schnell vorbei, denn augenblicklich beginnt eine Kaskade von eckigen Zuckungen und rollenden Verrenkungen diesen kantigen Körper zu durchwirken und ihn, untermalt von technoiden Klangcollagen, wie eine wildgewordene Menschmaschine über die Bühne schnarren zu lassen.

Die Beschreibung “bewegt sich wie ein Roboter” würde jedoch nicht ausreichend beschreiben was vor sich geht, wenn der Künstler in regelrechtem Bewegungszwang Dinge mit seinem Körper anstellt, die jeden Physiotherapeuten im Saale sich in Vorfreude auf einen potentiellen Kunden die Hände reiben läßt. Ihm ist es, als dem Weltmeister im Electric Boogie, als mehrfachem Deutschem Meister im Breakdance und als Europas drittbestem Breakdancer, naturgemäß ein Leichtes, dem Publikum durch körperliche Fähigkeiten den Atem zu rauben. Aber da ist noch mehr: Er fasziniert!

Es ist die Art wie er seinen Tanz übersteigert und sich selbst dabei karikiert. Die konische Form seines kahlgeschorenen Kopfes alleine schon ist unglaublich. Doch zusammen mit den die teleskopartigen Beine verhüllenden, weiten Hosen und dem stoischen Gesichtsausdruck entsteht eine umwerfend witzige Interpretation von Breakdance und Electric Boogie, eine gekonnte Persiflage auf eine gesamte Tanzkultur der Achziger Jahre.
Die Charaktere, die der Künstler in seiner Show vorträgt, sind einfach gestaltet und mit den irrwitzigsten Bewegungen werden sie von diesem begnadeten Hip Hop-Akrobaten ausformuliert. Ob Haus-Meister Propper oder ob selbstsüchtiger Cola-Automat, eines steht für ihn stets im Vordergrund: der akrobatische Tanz, der ihn schon in den siebziger Jahren zu den Klängen von Kraftwerk zum Dancefloor-Robot machte, und der ihn bis heute nicht losläßt.

Als Meister Propper im grauen Kittel feierte er aufgrund dieser Mischung von mitreißenden Beats, wilder Performance und witziger Visual Comedy beim Frankfurter “United Slapstick Festival 1999” seinen Triumph über eine hochklassige Konkurrenz.

Diese Künstler werden Ihnen auch gefallen !